Aktienupdate KW44

5. November 2012

Es ist nun wieder eine Woche vorbei. Langsam aber sicher beschleichen mich nun zum ersten Mal Selbstzweifel, ob das ganze „Aktiending“ doch die richtige Idee war! Wieso? Das erfahrt ihr hier im Wochenrückblick.

Apple Inc. (WKN: 865985)
Ich weiß, man muß Apple als langfristige Investition sehen und eigentlich die günstigen Kurse zum Nachkaufen nutzen. Mich macht allerdings dieser Kurs recht sauer! Am vergangenen Freitag war Verkaufsstart des Ipad mini. Da den Geschäften nicht die Türen eingerannt wurden und schon kaum Applejünger davor kampiert hatten, wirkte sich das natürlich gleich auf den Kurs aus! Das Papier gab am Freitag gleich mal gut 20 Dollar nach und notierte zum Börsenschluss bei gut 576 Dollar – respektive 459 Euro. Aktuelle Bruttoperformance von – 15,27%

Open End Turbo auf Apple (WKN: UU5P8R)
Ein ganz neuer Kandidat im Portfolio ist das Open End Turbo Warrant auf Apple von UBS. Im Grunde ist es ein Knock-Out Zertifikat, welches auf einen steigenden Kurs von Apple setzt. Davon habe ich mir am Donnerstag 2.000 Stück zu je 0,24 Cent gekauft. Die Knock-Out Schwelle liegt bei 573,34 Dollar! D. h. das Zertifikat ist kurz davor, ausgenockt zu werden. Für ein Stopp-Loss-Limit ist es nun zu spät, da der aktuelle Kurs bei 0,05 Cent liegt. Aktuelle Bruttoentwicklung: -41,67%

GLU Mobile (WKN: A0MLUQ)
Die Aktie notierte zum Wochenende bei 1,98 Euro! Tiefststand, seitdem ich die Aktie besitze! Das entspricht nicht mal die Hälfte meines damaligen Kaufkurses. Evtl. erinnert ihr euch noch, dass ich hier auf die Empfehlung des Aktionärs vertraute 🙁 Bruttoperformance: -50,77

Nokia (WKN: 870737)
Am 05.11. sollen die Geräte endlich in den Geschäften verfügbar sein. Ich hoffe, dass wenigstens diese Aktie zeitnah ins Plus dreht! Der Markt scheint allerdings Vertrauen in Nokia zu haben, sodass der Kurs am Freitag stellenweise an die 2,20 Euro stieß. Daher minimiert sich meine Bruttoperformance auf -3,41%

Pfleiderer (WKN: 676474)
Bei Pfleiderer tut sich gar nichts mehr, das spiegelt sich auch im Kurs wider. In der vergangenen Woche gab es kaum Bewegungen, anscheinend haben auch die Spekulanten das Interesse verloren. Ich bin nun soweit, dass ich hier 50% Verlust in Kauf nimm und das Papier vermutlich demänchst abstoßen werde. Bruttoperformance liegt bei -45,71%

Deutsche Bank Wave XXL Turbo Zertifikat auf die Coba (WKN: DE0TPD)
Dieses Zertifikat habe ich ja aufgestockt. Anscheinend war das bisher eine recht gute Entscheidung. Das Papier ist zumindest noch nicht abgeschmiert! Viel gibt es aber dazu auch nicht zu sagen, ausser das in der kommenden Woche die Quartalszahlen der Commerzbank erwartet werden. Da hier von einem Verlust auszugehen ist, hoffe ich, dass dieser nicht so hoch ausfällt als prognostiziert.

Praktiker AG (WKN: A0FM6D)
Ein alter Bekannter in der Wochenübersicht! Nach dem neuen Zukauf der Aktie gab das Papier erfahrungsgemäß auch gleich erheblich nach. Der Kurs stoppte bei 1,30 Euro, was eine Bruttoperformance von -8,56% bedeutet. Ich glaube ja immer noch, dass der Turnaround erfolgreich durchgezogen werden kann. Allerdings haben viele Angst vor der Verwässerung durch neue Aktien. Aufgrund meines mangelnden Wissens habe ich noch keine konkrete Vorstellung wie sich das auf meinen Aktienbestand auswirken wird. Ich lasse mich überraschen…

Wie ihr anhand der Zahlen sehen könnt, ist trotz des Centrosolarverkaufs mein Depot wieder arg im Minus. Würde ich nun alle Aktien und Derivate abstoßen, bekäme ich grad mal rund 5800 Euro ausbezahlt… Das nagt natürlich schon sehr an mir, vor allem da ich ja große Hoffnung auf Apple gesetzt habe, diese sich aber tatsächlich nur frühstens mittelfristig erfüllen werden.

Ähnlich bescheiden sieht es bei den Trading Masters aus, dass schreibe ich dann allerdings in einem neuen Blogpost…

Hinterlasse einen Kommentar