Kauf von Coca Cola

24. Februar 2014

Ich habe wieder zugeschlagen! Nachdem ich ja wieder Cash durch den Verkauf von Barrick Gold zur Verfügung hatte, juckte es auch wieder in den Fingern. Wie ihr vermutlich wisst, habe ich mir nun vorgenommen, vorerst keine Trades mehr auf Indizes zu machen, da die KO-Gefahr viel höher ist als bei Einzelwerten bzw. meine Einsätze zu gering sind, als das ich einen vernünftigen Abstand einhalten könnte.

Mein Wandel auf Warren Buffetts Pfaden
Dadurch, dass nun die Indizes wegfielen, musste nun eine entsprechende Alternative her. Meine Favorisierten Titel wie VW, Barrick Gold usw. für meinen Geschmack zu hoch sind, musste also etwas anderes her. Mein Wahl fiel auf Coca Cola. In die Aktie der beliebten Brause ist auch Starinvestor Warren Buffett engagiert und das halte ich für ein gutes Omen. 🙂
Nach einigen negativen Berichten und schwächelnden Quartalszahlen, ging es für die Aktie ziemlich runter. Durch ein Investment in einen Kaffeehersteller, können neue Produktregionen erschlossen werden, wie etwa Coca Cola aus der Kapsel… Ausserdem hat sich der Konzern auch mit Lidl geeinigt und der Discounter vertreibt ab Anfang März das Getränk auch wieder in seinen Filialen.

Ich bin daher optimistisch und gehe nicht davon aus, dass die Aktie unter das Jahrestief von 36,84 Dollar fällt. Dadurch, dass ich zu wenig Geld für die reine Aktie habe, wurde wieder in ein Knock-Out Zertifikat investiert. Insgesamt habe ich 500 Stück des Calls VZ2PNC zu je 0,09 Euro am Freitag gekauft. Der Schein hat eine (recht knappe) Schwelle von 36 Dollar und ist noch rund 4 Monate handelbar. Ich hoffe nun, dass trotz des höheren KGVs die Aktie ihr Jahrestief nicht unterschreitet und stattdessen sich Richtung 40 Dollar Marke aufmacht. Das würde mir schon reichen 🙂

In diesem Sinne wünsche ich euch auch erfolgreiche Trades!

{ 3 Kommentare… lies sie unten oder füge einen hinzu }

Kai Februar 25, 2014 um 14:15 Uhr

Hallo Swen, (Anm. des Admins: Ich hab den Namen mal richtig gestellt)

bin fulltime trader und habe auch ganz neu einen rein privaten blog zum Thema Trading etc. eröffnet. Vielleicht kann ich Dir ja bezügl. dem Trading ein paar tips geben? Meine Frage wäre jetzt mal bezügl. dem Coca-Cola trade warum bist Du rein? Wegen der Reversalcandle vom 20.2? Wie verwaltest Du den trade? Also ziehst Du den stop nach? Wenn ja, wie? Handel der Bewegung?

Grüssle
Kai

Antworten

Admin Februar 26, 2014 um 19:46 Uhr

Hallo Kai,

ich bin nur ein Hobbytrader, der sein Glück versucht! Bei Coca Cola war mehr das Bauchgefühl im Spiel. Der Abwärtstrend ist ja nach wie vor vorhanden. Aber wenn ich die Korrektur handeln kann, dann ok… Mir reicht es, wenn es bis 38,50 Dollar rauf geht.

Antworten

Kai Februar 27, 2014 um 18:14 Uhr

Hallo Swen,

ein gutes Bauchgefühl ist nie schlecht 😉 Aktuell läuft der trade ja auch gut an. Durchaus denkbar, daß sich da ein Boden bildet. Ich rate Dir aber trotzdem, auch wenn´s nur zum Hobby ist, Dir einen entsprechenden Trading-Plan zu erstellen und eine Strategie zu suchen, die wiederholbar und in einfache Regeln zu packen ist. Letztendlich muss ja Deine Kohle für´s Hobby erstmal mit realer Arbeit erwirtschaftet werden.
Grüssle
Kai

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar