Kauf von Fresenius MC Call

5. MĂ€rz 2014

Heute ging ich wieder auf Shopping-Tour 🙂 Nach dem Verkauf von EUR/USD Zertis und der monatlichen Gutschrift meines Dauerauftrags konnte ich mir wieder etwas leisten. Eigentlich stand ja ein Knock-Out Call fĂŒr Volkswagen Vz. gestern ganz oben auf meiner Einkaufsliste. Allerdings wurde mein Kauflimit dafĂŒr nicht erreicht, so dass ich eben heute geschaut hab, was ich alternativ noch nehmen könnte.

Da fiel mir ein, dass ich ja in meinem Börsenspiel Fresenius Calls gekauft hatte! Die Aktie hat nach der Bekanntgabe der letzten Zahlen ganz schön Federn lassen mĂŒssen. Ist ja nicht so, als das hier ein Verlust zu Buche stand – nein, nur der Gewinn und der Ausblick der GeschĂ€ftsfĂŒhrung war halt nicht nach dem Geschmack der Marktteilnehmer. Dadurch viel das Wertpapier Ende Februar unter 50 Euro. Im Laufe der folgenden Tage gab die Aktie noch weiter nach.
FĂŒr mich eigentlich logisch nicht nachvollziehbar, wieso die Aktie deshalb gleich so abgestraft wurde. Daher Grund genug, fĂŒr mich hier nun zuzuschlagen! Also suchte ich mir ein KO-Zertifikat aus, welches unterhalb des 52-Wochentiefs von 46,52 Euro lag. Letztendlich hab ich mich fĂŒr den Schein DZ5MNK der Deutschen Bank entschieden und insgesamt 330 StĂŒck fĂŒr 0,36 Euro gekauft. Mein Verkaufsziel habe ich mit 0,52 Euro festgelegt, ab dann wĂŒrde ich wieder mit einem Trailing Stop absichern. Trotz der verhaltende Analystenstimmen sehe ich noch etwas Luft nach oben fĂŒr die Aktie. Ein Kurs von 52 Euro wĂ€re schon genug fĂŒr mich! Dies wĂ€re ja immer noch ĂŒber 4 Euro unter dem Jahreshoch.

Hinterlasse einen Kommentar