Verkauf von Fresenius MC Call

26. März 2014

Nachdem die Fresenius MC Aktie nach meinem Kauf weiter gefallen ist, wurde die ganze Sache schon wieder ein kleines Geduldsspiel für mich. Mein Call DZ5MNK ging stellenweise bis auf rund 0,21 Euro runter – bei einem Einstandspreis von 0,36 Euro, wohlgemerkt. Gegen Ende letzter Woche erholte sich der Kurs dann wieder etwa bis auf Einstand und ich war schon soweit, dass ich zumindest null auf null rausgehen wollte, ohne großartigen Gewinn. Am Montag dieser Woche gab der Kurs wieder um einige Cent nach und ich war langsam am Verzweifeln. Gestern allerdings kam die Wende. Der Call stieg über 0,41 Euro, was meine magische Marke war, und ich setzte entsprechend einen Trailing Stop mit einem Abstand von 4 Cent. Schließlich kann ich ja nicht immer den Schein im Auge behalten. Der Knock-Out stieg bis auf 0,51 Euro an, um dann peu a peu wieder zu sinken. Letztendlich wurde der Verkauf dann bei 0,47 Euro pro Schein ausgelöst. Dies ergibt einen Bruttogewinn von 36,30 Euro. Nach Abzug der Gebühren verbleiben netto noch 24,50, was gut 20% entspricht. Es ist zwar unter den 30%, die ich sonst immer gern als Grenze hätte, aber wer weiß wie es am nächsten Tag mit der Aktie weiter geht. Den Schein behalte ich mal im Auge, vielleicht kommt die Fresenius Aktie demnächst wieder in eine ensprechende „Einkaufsregion“

Das freigewordene Geld wollte ich eigentlich gleich wieder in einen EUR/USD Put stecken, aber bisher wurde das Limit für die Kauforder noch nicht erreicht. Mal schauen, was die nächsten Tage so bringen.

In diesem Sinne: Euch erfolgreiche Trades!

Hinterlasse einen Kommentar